Mutterboden in Rigolensystem eingebracht

CIMG8461Heute wurden von den Straßenbauern wieder derart „unscheinbare“ Arbeiten durchgeführt, dass man als Laie gar nicht glauben kann, dass dies „alles“ gewesen sein soll. Aber sie waren tatsächlich den ganzen Tag vor Ort und haben durchgehend gearbeitet. 😉

Wirklich sichtbar ist am Ende nur, dass in den gestern „modellierten“ Rigolen frischer Mutterboden eingebracht wurde. Dabei ging man ebenso behutsam vor wie schon beim Vorbereiten: Es wurde genau ausgemessen, was für eine Kontur die Rigole haben soll und der Bagger sorgte dann für die Feinarbeit. Nur geharkt wurde die Erde noch von Menschenhand.

Im Bereich der beiden zukünftigen Wege wurde jedoch kein Mutterboden aufgebracht, sondern grober Kies oder sowas in der Art. Denn wie mir einer der Bauarbeiter verriet, soll dort ein gepflasterter Weg hoch zur Allee führen und nicht nur ein Trampelpfad. (Korrektur: Wie es inzwischen aussieht, soll es wohl doch nur ein Trampfelpfad werden – offenbar lag hier ein Missverständnis vor) Und sowas muss natürlich durch einen entsprechenden Untergrund vorbereitet werden. Zudem wurde an diesen Stellen ein Kunststoffrohr eingelegt, damit innerhalb des Rigolensystems kein „Staudamm“ entsteht.

Ansonsten passierte nichts mit großartigen sichtbaren Resultaten. Gleich früh am Morgen wurde der bisher vorbereitete Straßenuntergrund eingenässt und eine weitere „Gesteinsschicht“ aufgetragen. Diese wurde danach besonders gründlich verdichtet – dieses Mal mit dem großen Bagger. Davon bekam man in unserem Reihenhaus ziemlich viel mit ohne hinsehen zu müssen: Es klang von drinnen wie eine Mischung aus Gewitter und Erdbeben.

Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass die Straßenbauer sehr gründlich vorgehen. Das finde ich gut. Das ist mir wesentlich wichtiger als dass die Bauarbeiten einen oder zwei Tage früher fertig sind, auch wenn es auf Dauer natürlich vor allem mit den Einkäufen nervt, so einen weiten Weg zurücklegen zu müssen. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos, Standard, Wände & Boden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mutterboden in Rigolensystem eingebracht

  1. Pingback: Weg zur Allee planiert › Passivhaus-Bautagebuch

  2. Pingback: Neue Straße: Vermessungspunkte, Unkraut, Samen, Beschädigung › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.