Beschädigte Fenster werden endlich ausgebessert

CIMG7446Einer der gravierendsten offenen Punkte seit der Endabnahme unseres Hauses waren ja die Beschädigungen des Lackes von außen an unseren Holzfenstern. Nachdem man die Ursache nun darin sieht, dass durch die viele Feuchtigkeit im Haus (vor allem durch den Estrich), diese dann durch die Holzrahmen zog um nach außen zu entweichen und außen dann die Feuchtigkeit gefror und der Lack abplatzte. So zumindest habe ich es aus meiner Laiensicht nun verstanden.

Fakt ist jedenfalls dass hier etwas passieren musste, indem die Fenster von Außen instand gesetzt werden. Leider ging das nicht sofort, da man zuerst die Fenster durch den Sommer „durchtrockenen“ lassen wollte. Nun haben die Messungen endlich ergeben, dass die Restfeuchte im Holz so gering ist, dass eine Bearbeitung möglich ist. Nun lag die Sache beim beauftragten Maler, der sich jedoch einige Wochen Zeit ließ, ehe er sich bei uns meldete. Nun gut, vermutlich hatte er noch andere Aufträge… 😉

Freitag vergangener Woche war es endlich so weit: Wir hatten den ersten Termin, für den ich mir extra freigenommen habe. Erst einmal musste ich etwas warten, da der Maler noch an anderer Stelle Arbeiten vom Vortag beenden wollte. Kein Problem. Die Bearbeitung der Fenster bei uns fiel dann weit weniger intensiv aus als ich das gedacht hätte. Ich war davon ausgegangen, dass sie komplett abgeschliffen und neu lackiert werden. Stattdessen fand die Bearbeitung nur „punktuell“ an den in Mitleidenschaft gezogenen Regionen statt. Dort wurde mir Schleifpapier etwas geschliffen und dann direkt überlackiert. Das hat den Vorteil, dass das alles wesentlich schneller und nahezu ohne Dreck von statten ging. Andererseits hoffe ich aber, dass diese Form der Bearbeitung ausreichend ist. Wir werden sehen… – wir haben ja fünf Jahre Garantie und ich werde das ganz genau beobachten.

An zwei stärker in Mitleidenschaft gezogenen Fenstern konnten die Arbeiten nicht taggleich abgeschlossen werden, da diese zunächst grundiert werden sollten, wodurch man sie nicht sofort überstreichen kann. Dies sollte am darauf folgenden Montag durchgeführt werden. Zwei Fenster blieben komplett unbehandelt, da für den Maler keine Beschädigungen ersichtlich waren.

Zwar gingen die Arbeiten schnell vonstatten (es dauerte keine zwei Stunden), aber dennoch hatten wir den ganzen Tag etwas davon, denn die Fenster mussten geöffnet bleiben (gekippt), da die Lackierung ja noch frisch war und sich sonst Rahmen und Fensterflügel miteinander „verbinden“ – logisch. Glücklicherweise war es vergangenen Freitag noch recht mild, sodass es nicht allzu kalt in der Bude wurde. Die Temperatur blieb erstaunlich konstant.

Dennoch gefiel mir das so nicht so recht und dann kam ich auf die Idee, die (frisch ersetzten) Rollläden herunterzulassen. Zunächst nur zum Teil und als es dann ganz leicht zu regnen begann fast ganz (nur ein paar Schlitze ließ ich für die Luftzirkulation offen). So konnte die warme Luft von drinnen nicht ganz so leicht entwichen und die frisch gestrichenen Fenster waren vor dem Regen geschützt. Wunderbar. Da haben sich die Rollläden einmal mehr bezahlt gemacht. 😉

Aus dem Folgetermin am Montag für das Streichen der grundierten Fenster wurde dann leider nichts, da es sehr regnerisch und sehr windig war. Glücklicherweise hatte ich mir dafür nicht erneut extra freigenommen, sondern wir hatten vereinbart, dass der Maler mit einer Leiter von außen an die Fenster kommt, um diese zu streichen. Aber daraus wurde dann leider nichts.

Nebenbei bemerkte ich bei genauerer Inspektion am feststehenden Fensterelement des Wohnzimmers (das am stärksten von den Lackabplatzungen betroffen war), dass es von innen an der einen Stelle etwas komisch aussieht. Diese Leisten, die die Scheibe im Rahmen halten, stehen an der eine Stelle relativ deutlich hervor (siehe Fotos). Ich habe keine Ahnung, ob das wichtig bzw. „normal“ ist. Kann hier zufällig jemand etwas dazu sagen? Ansonsten werde ich die Tage mal den Fensterbauer dazu befragen (wenn dann hier alle Fenster durch den Maler fertig behandelt sind).

Dieser Beitrag wurde unter Ärgerliches, Fotos, Kurioses, Malerarbeiten, Probleme, Türen & Fenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Beschädigte Fenster werden endlich ausgebessert

  1. Pingback: Fenster-Maler muss Ausbesserungen nachbessern › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.