Kältewelle sinnvoll nutzen: Gefrierschrank abtauen

Gefriergut auf Gartenstuhl

Viele stöhnen ja über die derzeitige „Kältewelle“. Dabei ist es letztendlich nichts anderes als ein normaler Winter mit zeitweise strengem Frost. Man ist es eben nur nicht mehr so gewohnt, da die letzten Winter sehr mild waren.

Ich jedenfalls habe kein besonderes Problem mit dieser Winterkälte. Erst recht nicht in Verbindung mit schönem Schnee (in moderater Menge versteht sich ;-)).

Und es gibt noch einen weiteren Vorteil, den sich auch die Kältemuffel zunutze machen können: Sie können quasi aus der Not eine Tugend machen, indem sie den strengen Dauerfrost nutzen, um in aller Ruhe den Gefrierschrank abzutauen.

Ich jedenfalls habe das gestern getan und mir dabei auch gleich den Kühlschrank vorgeknöpft. Man muss dabei nur aufpassen, dass einem der Kühlschrankinhalt draußen nicht einfriert. Ich habe den Kühlschrankinhalt daher in einer isolierenden Kühltasche ins Auto gestellt, mit dem ich kurz vorher gefahren bin und das somit nicht ganz so kalt war. Das hat gut funktioniert. Das Gefriergut stand derweil draußen auf einem Gartenstuhl.

Das macht zwar alles keinen Spaß, aber man ist dann doch sehr froh, wenn man das endlich wieder einmal erledigt hat. 🙂

PS: Mein nächster Gefrierschrank wird trotzdem einer mit NoFrost-Technologie. Das Abtauen nervt doch ziemlich.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstgemachtes (DIY) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.