Nächste Straße nimmt langsam Formen an

CIMG8976Nachdem der Bau der an „unsere“ Straße angrenzenden Straße im Juli ins Stocken geraten war, sind nun endlich deutliche Fortschritte zu erkennen. Auch ohne das Haus zu verlassen, würde man übrigens merken, dass etwas passiert, denn durch die Bauarbeiten ist die Straße nach unten doch ziemlich verdreckt und dieser wird durch die Autos auch bis vor unsere Haustür „transportiert“.

Was sieht man ansonsten noch? Zum Beispiel, wo die Parkplätze hinkommen und wo der Fußweg hinkommt. Und wie er aussieht. Ebenfalls kann man schon die Gestaltung der seitlich abgehenden“Innenhöfe“ erahnen.

Und auch in dieser Straße wird die Regenabwasser-Abführung dadurch realisiert, dass das Wasser nicht etwa in einen Gully geleitet wird, sondern in an die Straßen angrenzenden „Beete“.

Offen ist bislang noch, wie die andere Seite der Straße gestaltet wird, denn dort ist bis auf die Gosse noch nicht viel zu erkennen. Auch der Übergang von der „normalen“ Straße zu den anders gepflasterten Innenhöfen ist noch offen. Der Fußweg wird an der Stelle jedenfalls unterbrochen und die Innenhof-Pflasterung ebenfalls. Was kommt da wohl hin? Teer, wie beim Rest der Straße? Optisch schwer vorstellbar.

Da das in Worten alles nur schwer verständlich zu machen ist, lasse ich nun aber am besten Bilder sprechen. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos, Standard veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nächste Straße nimmt langsam Formen an

  1. Pingback: Langsame Fortschritte beim Straßenbau › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.