Es ist (an)gerichtet – oder: Das Richtfest!

Gestern war es nun endlich so weit: Der Dachstuhl kam auf das Objekt unserer Begierde. Anlässlich dessen veranstaltete der Bauträger bzw. genauer gesagt der von ihm beauftragte Verkäufer ein kleines Richtfest.

Eingeladen war für 15 Uhr – die „Richtung“ war dann aber erst etwas später erfolgreich. Wie es üblich ist, sprach ein Zimmermann die besten Wünsche für das Haus und die Bauherren aus. Blöd nur, dass genau genommen der Bauträger der Bauherr ist und nicht wir – aber ich hoffe, dass mit der Schlüsselübergabe dann auch diese guten Wünsche auf uns übergehen werden. 😉

Als dann gerichtet wurde, war es schon ein besonderer Moment. Noch viel interessanter fand ich am gestrigen Tag aber, endlich mal die zukünftigen Nachbarn kennen zu lernen. Und diese scheinen allesamt sehr nette Zeitgenossen zu sein. Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass uns da eine angenehme Nachbarschaft erwartet.

An den Fenstern ging es unterdessen auch fleißig weiter, sodass nun bald alle Passivhäuser der zweiten Zeile dreifachverglast sein werden. Fehlen nur noch die Fenstergriffe und die Innen- und Außen-Fensterbänke.

Darüber hinaus war zu beobachten, dass vor der kompletten Zeile ein Graben ausgehoben wurde. Er dient dazu, um die Abwasserrohre zu verlegen. Dies ist bereits jetzt nötig, da hier auch das Abwasser der ersten Zeile entlang fließen soll und diese soll bereits in Kürze bezogen werden können.

Außerdem gab es noch ein paar weitere nette Details zu erfahren. Unter anderem auch zum Heizungsraum und dessen technischem Inventar. Aber das werde ich demnächst noch in einem separaten Beitrag beleuchten, da das hier den Rahmen sprengen würde. Schließlich soll das Richtfest auch hier im Bautagebuch entsprechend gewürdigt werden und nicht in zu vielen Details untergehen. 😉

PS: Heute kam vom Bauträger vorab per E-Mail als PDF schon die Aufforderung zur Zahlung der zweiten Rate. Denn diese ist mit Fertigstellung des Rohbaus und der „Zimmerarbeiten“ fertig. Wobei ich aber glaube, dass der Dachstuhl noch nicht fertig ist, denn meines Erachtens fehlen noch die ganzen „Querverbindungen“. Aber egal: Dafür sind die Fenster schon drin, die in der Rate eigentlich noch gar nicht „enthalten“ sind.

Dieser Beitrag wurde unter Anschlüsse, Bauträger, Fotos, Nachbarn, Rechnungen, Türen & Fenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.