Wieder viele kleine Neuigkeiten

CIMG4602Auch heute sah ich beim Lüften auf der Baustelle wieder viele kleine Neuigkeiten. Gleich als erstes stach mir im Wohnzimmer ins Auge, dass Badewanne und Duschwanne angeliefert wurden. Während die Duschwanne noch komplett in der Verpackung „versteckt“ ist, erstrahlte die Badewanne schon nahezu in ihrer kompletten Pracht.

Nun muss das ganze aber noch in das Badezimmer in der ersten Etage verfrachtet werden. Damit dies durch das Treppenhaus möglich ist, wurde dort nun der provisorische Bretterverschlag entfernt. Somit hat man nun auch einen freien Blick durch das komplette Treppenhaus, das nun noch viel höher erscheint. Und dort gibt es noch eine weitere Neuerung: Die Kanten im seitlichen Deckenbereich wurden mit Gipskartonplatten verkleidet. Für die Treppen war heute offenbar auch jemand vom Treppenbauer vor Ort. Den Mitarbeiter selbst habe ich zwar nicht gesehen, aber seinen Wagen. 😉

Eine etwas merkwürdige Beobachtung machte ich in der ersten Etage. Dort war die Gipskartonverkleidung des Abwasserlüftungsrohres an einzelnen Stellen mit Klebeband verschlossen worden. Ich frage mich allerdings warum. Soll das dauerhaft so bleiben? Ich könnte mir vorstellen, dass sich das unter der Tapete abzeichnen könnte. Aber welchen Grund könnte das haben? Mir war ja schon aufgefallen, dass da ein Luftzug durchkommt, aber das würde ja vom Maler ohnehin noch irgendwann zugespachtelt. Weiß da jemand Rat und kann sagen, was für eine Bewandnis das haben könnte?

Ebenfalls in der ersten Etage fiel mir auf, dass nahezu alle Steckdosen und Lichtschalter wieder verschlossen wurden. Ich schrieb ja schon einmal in einem Eintrag dieses Bautagebuches, dass die Elektriker die Steckdosen vereinzelt recht „unsauber“ freigelegt haben. Dies soll nun offenbar ausgebessert werden, indem die Steckdosen wieder mit solchen „Kappen“ abgedeckt und neu eingeputzt werden.

Apropos Elektriker: Wir haben heute die Rechnung über die zweite (von drei) Abschlagszahlungen erhalten, sodass nur noch 10 Prozent des Gesamtsumme offen bleiben würden. Allerdings erkenne ich persönlich auf der Baustelle nicht, dass die Elektroinstallation schon so weit ist, dass die zweite Rate gerechtfertigt wäre. Da werde ich nochmal nachhaken. Die erste Rate hatte der Elektriker seinerzeit bei uns ja auch schon eindeutig verfrüht eingefordert…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anschlüsse, Fotos, Haustechnik, Kurioses, Rechnungen, Wände & Boden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Wieder viele kleine Neuigkeiten

  1. Gast sagt:

    Sind die Klebebänder vllt. temporär für den bevorstehenden BlowerDoorTest?

  2. Nils sagt:

    Hmmm, könnte sein. Sollte mich das skeptisch machen oder ist das normal?

  3. Sven sagt:

    Wann steht denn der Blower-door-test an? Sind denn die abgedeckten Dosen mittlerweile nachgeputzt worden? Sind alle Dosen abgedeckt oder nur die an den Außenwänden?

  4. Nils sagt:

    Bzgl. des Termins warte ich noch auf eine Rückmeldung des Projektleiters.
    Es wurden alle Steckdosen nachgearbeitet, die „unschön“ freigelegt worden waren. Unabhängig davon ob Außenwand oder nicht.
    Leider haben sich neue „unschöne“ Stellen ergeben. Doch zu all dem später noch in einem separaten Blogeintrag mehr.

  5. Nils sagt:

    Das Klebeband hängt in der Tat mit dem BD-Test zusammen – der war nämlich schon. Und er war nicht erfolgreich. Darum an der Stelle die Klebebänder, die dazu dienten, die undichte Stelle eingrenzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.