Weihnachten steht vor der (Terrassen-)Tür…

tannenbaum1… und das im wahrsten Sinne des Wortes, wie das nebenstehende Foto zeigt. 🙂 Seit gestern sind wir Besitzer des ersten Tannenbaumes, der unser erstes eigenes Heim in den kommenden Wochen bewohnen wird.

Bis zum kommenden Wochenende wird er sich unser Wohnzimmer aber noch von draußen ansehen müssen, wo er im Tannenbaumständer schon mal zur Probe steht.

Gekauft haben wir ihn – wie auch so vieles der Inneneinrichtung – bei IKEA. Eigentlich hatten wir das aber gar nicht vor, es hatte sich mehr so spontan ergeben. Der Preis war mit 22,90 Euro recht günstig. Wenn man zu einem von zwei bestimmten Termin im Januar (9. oder 10.01.2014) die Spitze des Tannenbaumes (der ganze Baum wäre auch zu mühsam, insbesondere, da er ja das Auto vollnadeln würde) mitsamt einer Art „Pfandmarke“ zurück zu IKEA bringt, erhält man sogar noch einen 5€-Aktionsgutschein, sodass der Baum effektiv nur knapp 18 Euro kostet.

Aber auch ohne Gutschein ist es ein gutes Angebot, wie ich finde. Erstaunlicherweise wurde bei IKEA nur in zwei Kategorien unterschieden: unter 1,40m und über 1,40m Baumhöhe. Teilweise haben die Leute da wirklich richtig hohe schön aussehende Bäume weggetragen – für diese ist der Preis von 22,90 Euro geradezu sensationell. Unser Tannenbaum ist ja nur mäßig groß (und vermutlich dennoch schon ziemlich ambitioniert für unser überschaubares Wohnzimmer), aber auch hierfür ist der Preis schwer in Ordnung. Außerdem werden übrigens noch 3 Euro vom Verkaufspreis an ein lokales Kinderhilfsprojekt gespendet.

PS: Was die Baumauswahl betrifft, haben wir uns in diesem Jahr am Paretoprinzip orientiert. Der Tannenbaum sieht sehr ordentlich aus – es hätte aber sicherlich auch schönere gegeben. Das war uns den zusätzlichen Aufwand und Stress aber nicht wert. Zumal die Wahl zwischen verschiedenen nahezu gleich „gut“ erscheinenden Bäumen ja auch alles andere als leicht ist… 😉

Dieser Beitrag wurde unter Einrichtung, Fotos, Selbstgemachtes (DIY) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Weihnachten steht vor der (Terrassen-)Tür…

  1. Pingback: Allen Bautagebuch-Lesern FROHE WEIHNACHTEN! › Passivhaus-Bautagebuch

  2. Pingback: Tannenbaum-Reste schützen Rosen › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.