Straßenbau vorerst beendet?

IMG_20141101_075337Mit dem Gießen der zweiten Teerschicht sind die Straßenbauarbeiten offenbar vorerst erledigt. Eigentlich müsste es auf der anderen Seite der Straße abseits der Gosse noch weitergehen (vermutlich mit weiteren Parkplätzen und einem weiteren Fußweg), doch nun ist schon seit ungefähr zwei Wochen nichts in der Richtung passiert.

Möglicherweise liegt es daran, dass dort noch ungenutztes potenzielles Bauland liegt. Vielleicht soll der Rest der Straße erst dann fertig gestellt werden, wenn dort dann auch Häuser stehen. Warum auch immer. Oder hat jemand eine andere Idee bzw. Erklärung?

Naja, aber ein paar kleinere Arbeiten wurden an der bisher gebauten Straße noch fertig gestellt. Zum einen wurde an den Gullys auf der Straße gearbeitet. Was genau, das weiß ich nicht. Möglicherweise wurde der Übergang zwischen Teer und Gullydeckel erstellt, der ein Stück weit elastisch sein muss, um Temperaturunterschiede auszugleichen.

Außerdem wurde neben dem ausgelegten Rollrasen auch ein schmaler Streifen mit Rasensamen ausgestattet. Zumindest sind dort zarte Grashalme zu entdecken.

Ach, und noch etwas: Ein paar Tage nach dem Gießen der zweiten Teerschicht ist mir des Morgens aufgefallen, dass aus dem Asphalt irgendeine Flüssigkeit austritt. Fast so als würde der Asphalt „schwitzen“. Das lag vermutlich daran, dass er frisch war, denn ein weiteres Mal ist es mir nicht mehr aufgefallen. Oder ist das etwas anderes?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Straßenbau vorerst beendet?

  1. Pingback: Provisorischer (?) Seitenstreifen mit festen Leitbaken ausgestattet › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.