Provisorischer (?) Seitenstreifen mit festen Leitbaken ausgestattet

IMG_20150227_144649Dass die neue Straße hoch zu unserem Reihenhaus auf der einen Seite statt mit einem Bürgersteig nur mit festgerüttelter Erde ausgestattet wurde, habe ich bislang für ein reines Provisorium gehalten. Doch diese Vermutung geriet diese Woche ein wenig ins Wanken.

Denn an zwei Stellen wurde die Fläche nun mit rot-weißen Warnbaken ausgestattet. Und zwar nicht mit diesen Baustellendingern, sondern richtig fest im Boden eingearbeitete. Das sieht ganz und gar nicht nach einem Provisorium aus.

Angebracht wurden die Leitbaken in zwei Bereichen. Und zwar jeweils dort, wo es aufgrund eines Gullys deutliche Vertiefungen gibt. Dass diese abgesichert werden, ist auf jeden Fall sinnvoll, denn ohne weiteres sind die nicht sofort zu erkennen (insbesondere im Dunklen nicht), sodass man da leicht mal hereinfahren kann, wenn man auf diesem Seitenstreifen parkt oder jemandem ausweichen möchte.

Also entweder ist dieser festgerüttelte Seitenstreifen kein Provisorium – oder aber es soll ziemlich lange ein Provisorium bleiben, sodass sich dennoch fest installierte Warnbaken lohnen. Ich gehe von letzterem aus. Denn ein Seitenstreifen dieser Art sowie solche Warnbaken wären ein Novum im gesamten Baugebiet. Mir zumindest sind noch keine aufgefallen bislang.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos, Kurioses, Standard veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.