Passivhaus-Dämmung und Blick in die Zukunft

Da ich davon ausging, dass nicht viel passiert, war ich im Laufe der letzten Woche kein einziges Mal am Baugebiet. Und wie sich bei unserem heutigen Besuch zeigte, lag ich damit auch richtig, denn es ist nichts entscheidendes passiert. Zumindest nichts sichtbares.

Die wichtigste Änderung für unsere Reihenhauszeile ist eigentlich schon, dass zwischenzeitlich die Passivhaus-Dämmung (vom Hersteller alsecco) angeliefert wurde und sich nun im Garten stapelt. Ab morgen wird sie dann hoffentlich an die Fassade angebracht.

Ansonsten hat sich nicht viel getan: Die Innenputzer sind weiterhin am Werk. Wenn ich das richtig gesehen habe, war nur noch ein Haus nicht in Angriff genommen worden. Ich hätte nicht gedacht, dass das insgesamt so lange dauert.

Interessant war auch ein Blick auf Garten und Vorgarten der Nachbarn der ersten Häuserzeile, die uns ja immer ein paar Monate voraus sind. Denn hier wurden zwischenzeitlich fast alle Stellplätze und die Zuwegung gepflastert. Nun wissen wir schon mal, wie es dann auch bei uns aussehen soll. 🙂

Der Garten hinter dem Haus wurde auch bereits vorbereitet. Hier wird wohl demnächst der Mutterboden aufgeschüttet (wie auch schon im Vorgarten). Die vertragslich zugesicherte Rasen wird aber vermutlich erst im Frühjahr gesät. Alles andere würde mich wundern.

Und auch die Nachbarn gegenüber bzw. schräg gegenüber sind ja für uns von Interesse, da sie maßgeblich unseren künftigen Ausblick bestimmen. Diesbezüglich stellten wir erfreut fest, dass die beiden Nachbarn schräg gegenüber jeweils einen recht flachen Dachstuhl erhalten und die Häuser somit halbwegs wenig Licht schlucken. Und beim Nachbarn direkt gegenüber, wo nun leider schon seit mehreren Monaten nichts mehr passierte, wurde ein neues Gerüst aufgebaut und das Haus komplett verhüllt.

Ach, und außerdem machte ich noch die kleine Beobachtung, dass unser Endhaus mal wieder als eine Art Lagerraum genutzt wird. Außerdem machen die Bauarbeiter dort offenbar ihre Pausen, denn es war auch eine provisorische Sitzgruppe in unserem Wohnzimmer zu sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotos, Kurioses, Nachbarn, Passivhaus-Dämmung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Passivhaus-Dämmung und Blick in die Zukunft

  1. Sarah sagt:

    Ach du liebes bisschen … das erste Bild (das mit den ganzen Paketen vor Haus) ist ja echt mal UFFFFFF. Wenn ich nur daran denke, das ihr das alles verbaut habt / verbauen habt lassen denk ich mir „nein das mit dem eigenen Haus muss dann doch nicht sein“ grins.

    Ich hoff das schlimmste habt ihr längst überstanden
    lg sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.