Mietwohnung ist gekündigt

Seit gestern hat unser Hausbau eine neue Dringlichkeit erhalten, denn wir haben unsere bisherige Mietwohnung gekündigt! 🙂 Somit gibt es nun eine echte „Deadline“ für uns, nämlich den 30. April 2013.

Wir hatten bis zuletzt überlegt, ob wir vielleicht noch einen Monat länger warten. Da aber unser Maler schon jetzt ins Haus kann und es demnächst mit den Fliesenarbeiten losgeht, gibt es nicht mehr allzu viele Variablen, die einen Umzug verzögern könnten und wir können unsere Übervorsichtigkeit ein wenig ablegen.

Am kritischsten sehe ich dabei noch das Laminat an, da der Estrich dafür nur eine gewisse Restfeuchte enthalten darf. Und diese liegt nur bedingt in unserer Hand. Wir werden diese demnächst überhaupt erst einmal messen lassen müssen, damit wir wissen, woran wir sind.

Falls wir schon bald mit dem Laminat loslegen dürfen, ziehen wir es sogar in Betracht, es selbst zu verlegen. Denn wenn die Zeit nicht allzu sehr drängt, kriegen wir das sicher auch hin. Und falls nicht, können wir dann immer noch einen Profi zu Hilfe rufen – genug Zeit ist ja nach jetzigem Stand noch.

Dennoch ist das irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man sich so festlegt. Denn man weiß ja nie. Darum haben wir auch bis zum letzten Moment gewartet mit der Kündigung (wir konnten mit 3-Monats-Frist kündigen, wobei es aber genügte, wenn die Kündigung bis zum dritten Werktag des ersten Monats der Kündigung beim Vermieter eintrifft, was ja genau heute ist).

Wir müssen auch mal sehen, was wir in der alten Mietwohnung noch machen müssen. Laut Mietvertrag ist noch gar keine Renovierung fällig. Zudem enthält er in Bezug auf Renovierungspflichten des Mieters eventuell noch ungültige alte Klauseln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.