Lüftungsanlage macht „gluckernde“ Geräusche

IMG_20151010_123440Gestern Vormittag bemerkte ich in unserem Dachgeschoss „gluckernde“ bzw. „schlürfende“ Wassergeräusche. Sie kamen aus dem kleinen Technikraum, in dem sich unsere Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) von Pluggit (Avent P) befindet.

Bei genauerer Betrachtung fand ich heraus, dass die Geräusche offensichtlich aus dem Bereich des Trichters unter der Anlage kamen, in den der Schlauch führt, der das Kondenswasser des Wärmetauschers ableiten soll. Im transparenten Teil des Schlauches konnte ich erkennen, dass dort Wasser „unterwegs“ war. Da am Morgen draußen auch Fensterscheiben beschlagen waren, ging ich einfach von besonders feuchter Außenluft aus und erklärte mir so das viele Wasser im Schlauch und somit auch das gluckernde Geräuscht aus dem Siphon.

Doch eine halbe Stunde später war dies noch immer in exakt dem gleichen Ausmaß der Fall und nun wurde ich langsam stutzig. Denn noch immer war Wasserbewegung im Schlauch zu sehen und das konnte einfach nicht sein (normalerweise ist in dem Schlauch nichts sichtbares los, höchstens hin und wieder mal ein Tröpfchen). So viel Feuchtigkeit konnte sich langanhaltend gar nicht in der Lüftungsanlage befinden.

Mein nächster Erklärungversuch war dann offenbar der richtige: Es war in den letzten Tagen und Wochen eher zu wenig Feuchtigkeit in der Luft, sodass aus der Lüftungsanlage vermutlich kein bis gar kein Wasser abgeführt wurde. Dies führte dann dazu, dass das Wasser im Siphon (siehe Foto; aufgrund der Lichtverhältnisse unter der Anlage ist es leider sehr unscharf geworden) verdunstete und der hineinführende Schlauch inzwischen trocken lag. Da die Lüftungsanlage ja auch Luft ansaugt und der Schlauch nun nicht mehr komplett im Wasser lag, saugte sie auch über diesen Luft an (was nicht sein soll), was das „schlürfende“ Geräusch erklärt. Und es erklärt auch den Umstand, dass Wasser im Schlauch unterwegs zu sein schien: Durch das Schlürfen wurde etwas Wasser in den Schlauch gezogen, das dort dann pulsierte.

Ich habe dann einfach ein wenig Wasser in den Trichter geschüttet und damit hatte sich das Problem erledigt. Beim nächsten Mal bin ich dann gleich schlauer. 😉 Vielleicht werde ich auch einfach alle paar Wochen einfach prophylaktisch ein bisschen Wasser in den Trichter gießen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Haustechnik, Kurioses, Probleme, Sanitär, Standard veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.