Hecke und erster Baum gesetzt, Terrasse vorbereitet

CIMG5849In den letzten beiden Tagen ist wie angekündigt etwas im Garten passiert. Am Montag war der Gartenbauer da und brachte die Triebe der Hainbuchenhecke in den Mutterboden ein.

Die Pflanzen sind bereits erfreulich groß und tragen auch schon einige Knospen. Mal sehen, wie lange es dauert, bis man in dem Ganzen dann eine zusammenhängende Hecke erkennen kann. Diese Saison vermutlich nicht mehr…

Vor dem Haus wurde bei uns außerdem der vorgesehene Kugelahorn eingepflanzt. Auch er ist schon reich mit Knospen bestückt. Hinter dem Haus war dies mangels Mutterboden an der Pflanzstelle noch nicht möglich (dort soll es ein Apfelbaum werden).

Dafür aber bereitete dort der Tiefbauer am Dienstag die Terrassen vor. Er schüttete Sand auf, der festgerüttelt wurde. Komischerweise befindet sich bei uns hellerer Sand als bei allen anderen. Vermutlich macht es in der Praxis keinen Unterschied, komisch ist es aber schon.

Und der Gulli, der sich (leider) teilweise auf unserer Terrasse befinden wird, wurde nun auf das wohl endgültige Maß gekürzt. Es wird also langsam alles und ich bin guter Dinge, dass der Tiefbauer mit seinem Teil der Arbeiten tatsächlich bis (einschließlich) Samstag fertig wird, sodass der Gartenbauer dann in der Folgewoche alles fertig bekommt.

Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Garten, Kurioses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hecke und erster Baum gesetzt, Terrasse vorbereitet

  1. die.sandra sagt:

    Und der Golf lebt noch! Jetzt bin ich auch GANZ sicher, dass es sich nicht um einen anderen Nils handelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.