Fensterrahmen zum Teil schon wieder rissig

IMG_20131208_142059Der Ärger mit unseren dreifachverglasten Holzfenstern will einfach kein rechtes Ende nehmen: Nachdem der Maler vor kurzem seine Ausbesserungen bei uns nochmals nachbessern musste, sind nun an drei Fenstern in der Lackierung schon wieder Risse aufgetreten (siehe Fotos). Und ich bin nicht sicher, ob es dabei bleiben wird…

Statt erneut den Maler zu kontaktieren, habe ich nun lieber mal die Fensterfirma (sowie den Bauträger) kontaktiert, da diese letztendlich unser „Vertragspartner“ ist, der ja auch den Maler beauftragte. Denn ich will nun ungern, dass einfach nochmal abgeschliffen drüber gestrichen wird, sondern dass da vorher noch einmal ein geschultes Auge drauf sieht. Ich glaube auch nicht, dass diese ständigen Behandlungen gut für die Fenster und deren Langlebigkeit sind…

Und auch dass durch die „Rissigkeit“ des Lackes das Holz nun wieder nicht mehr durchgehend geschützt ist, wird sich sicherlich nicht positiv auswirken, um es einmal vorsichtig auszudrücken.

Anfang kommender Woche wird nun der Hersteller der Fenster gemeinsam mit dem Hersteller der Farbe eine Begehung vor Ort durchführen. Die Reaktion auf meine neuerliche Beanstandung kam schnell. Auch der für die Nachbesserungsarbeiten zuständige Malerbetrieb ist hinzugeladen. Ich bin gespannt, was die Fachmänner dazu sagen können…

Allerdings wurde uns schon die Hoffnung genommen, dass es mit den Ausbesserungsarbeiten noch in diesem Jahr etwas wird. Diese Problematik werden wir also mit Sicherheit noch mit ins neue Jahr nehmen…

Dieser Beitrag wurde unter Ärgerliches, Bauträger, Fotos, Kurioses, Malerarbeiten, Probleme, Türen & Fenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fensterrahmen zum Teil schon wieder rissig

  1. Pingback: Spekulation über Ursache für “neue” Fensterprobleme › Passivhaus-Bautagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.