Erfahrungen mit Dachfenster-Sonnenschutz

Ich bin ja noch ein „Fazit“ zu unserem Sonnenschutz an den beiden Roto-Dachfenstern schuldig, das ich recht kurz halten kann: Die Außenmarkisen wirken ganz hervorragend! 🙂

Dadurch, dass ein Passivhaus ja darauf ausgerichtet ist, möglichst viel Sonnenenergie über die Fenster einzusammeln, was im Winter ja von Vorteil ist, wird das im Sommer (ohne Verschattung) zum Problem. Darum ist ein Sonnenschutz (zumindest an den „wichtigsten“ Fenstern, die die meiste Sonne abbekommen) meines Erachtens unabdingbar.

Wir hatten nach der Installation ja eine ziemlich lange Hitzeperiode (dummerweise auch mit einem Unwetter) und dabei konnte ich feststellen: In Kombination mit den Rollläden an den normalen Fenstern wirken die Dachfenster-Markisen sehr gut und halten es angenehm kühl im Haus.

Man muss natürlich konsequent sein und die Fenster spätestens dann verschatten, sobald die Sonne darauf zu scheinen beginnt. Bei den Dachfenstern ist dies praktisch den ganzen Tag lang der Fall, sodass die Außenmarkisen hier während der Hitzeperiode permanent ausgefahren waren.

Ich schwankte zunächst ja noch zwischen Außenrollläden und Außenmarkisen und entschied mich am Ende für letztere. Trotz gewisser Rest-Skepsis, ob diese tatsächlich einen genau so effektiven Hitzeschutz bieten wie die Rollladenpanzer. Aber die war unbegründet: Zwar kommt weiterhin (wie gewünscht) relativ viel Helligkeit in die Räume, die Hitze bleibt aber tatsächlich draußen. Wie es ohne Außenmarkise ist, hatten wir ja in einer ersten Hitzeperiode des Jahres im Frühjahr erfahren müssen, wo es vor allem im Dachgeschoss richtig heiß wurde. Insofern kann meines Erachtens mit recht großer Gewissheit geschlussfolgert werden, dass die nun installierten Außenmarkisen von Roto sehr gut wirken. Unsere Erfahrungen in der Hinsicht sind mehr als zufriedenstellend.

Dieser Beitrag wurde unter Dach, Haustechnik, Türen & Fenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Erfahrungen mit Dachfenster-Sonnenschutz

  1. Martin sagt:

    Diese Diskussion steht mir auch noch für ein Raum im DG bevor. Allerdings wird bei einem Preis von 500€ pro Stück und drei Fenstern die Priorität bei etwa Null liegen.

    Übrigens (wenn ich mal Herrn B. Becker zitieren darf): Wir sind drin.
    Wirkt zwar noch wie geplantes Chaos, aber ich glaube fest daran, dass alles gut wird.

  2. Nils sagt:

    Glückwunsch! 🙂 Das mit dem Sonnenschutz hat jetzt ja glücklicherweise auch erstmal locker ein halbes Jahr lang Zeit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.